Die Scheibenwelt

“Die Scheibenwelt” ist eine Romanserie von Terry Pratchett. Eindeutig im “Fantasy”-Lager angesiedelt, ist sie trotzdem etwas ganz anderes – etwas Besonderes. Hier wimmelt es auch von Zaubereren, Hexen, Trollen, Zwergen etc., aber alles ist sehr ironisch, oft satirisch. Das, was Douglas Adams (“Per Anhalter durch die Galaxis”) für Sience Fiction ist, ist Terry Pratchett für Fantasy. Die Romane sind größtenteils in sich abgeschlossen, nur vereinzelt trifft man manche Charaktere öfter. Das ist z.B. Tod, der Sensenmann, oder Rincewind, ein Zauberer. Neben der Buchserie gibt es einige Computerspiele (v.a. Adventures) und auch Filme über die Scheibenwelt.

Die Spaßtheorie

Ich habe heute eine sehr nette Homepage gefunden: thefuntheory.com

Obwohl es eine von VW (Volkswagen) gesponsorte Seite ist, hat sie Gott sei Dank nichts mit Werbung zu tun. Es werden unter anderem ein paar (YouTube)-Videos gezeigt, die nachweisen, dass man das Verhalten der Menschen mit einem gewissen “Funfaktor” sehr zum positiven verändern kann. Unter anderem, einen Mistkübel zu verwenden, wenn ein Soundeffekt das Wegwerfen von Müll begleitet, oder eine “Klavierstiege”, die Leute dazu verleitet, lieber die Stufen anstatt der Rolltreppe zu verwenden.

Was gibt’s hier zu lesen?

music media: Musik & Multimedia nennt sich meine Firma.
Es wird also vieles über Musik geben, vor allem die, die ich selber produziere:

Derzeit gibt es (leider, meine Familie lässt momentan kaum mehr zu) nur zwei Musikprojekte, in denen ich aktiv mitmachen darf:
THE entertainment PROJECT, online unter www.entertainmentproject.at
Tanz- und Unterhaltungsmusik, also so richtig schöne (das meine ich ehrlich!) Kommerzmusik
und
Stiletto, auch Stiletto Rock Circus, zu finden unter www.stiletto-online.com
hier gibt’s guten alten Hard-Rock im Stil von Bon Jovi und AC/DC, aber auch einige Eigenkompositionen und ganz spezielle Coverversionen u.a. von Falco, Bee Gees, aber auch Van Halen, Europe oder Deep Purple

Die zweite Hälfte des Firmennamens: “media” bezieht sich auf Multi-Media, entstanden zu einer Zeit, als CD-ROMs noch State-of-the-art waren und das Internet noch nichts von Web 2.0, Google oder Facebook gehört hat.
Hier gibt’s also Artikel und Geschichten über alte und neue Projekte, die ich geleitet oder bei denen ich mitgearbeitet habe, und natürlich Fundstücke und Gustostückerln aus dem WWW (Kennt noch jemand das “Ende des Internets”? War damals einmalig, inzwischen gilt wohl: “Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei, und das Internet hat dutzende…” – http://www.onlinewahn.de/ende.htm http://www.xcn.de/ etc.).

Nicht zuletzt soll es auch noch ganz andere Themen geben, aus Literatur, Kunst, Politik, Kino und Fernsehen, Comics – warum sollte ich mich beschränken? Na dann, bis zum nächsten Mal…

Hallo Welt!

Julian und sein Papa auf "großer Fahrt"

Julian und sein Papa auf "großer Fahrt"

Was schreibt man in ein Blog, was nicht schon 200.000 andere Blogger auch geschrieben haben?

Vielleicht, dass ich stolzer Vater eines inzwischen 2-jährigen Sohnes namens Julian bin. Seit einer Woche ist er im Kindergarten…